Freund/innen dieses Blogs

Rosalie, theoneandonly, plane, dino, Melissa 13, Berglerin, bellemichelle, Pfirsich,
(Der/Die Besitzer/in dieses Blogs hat diese User/innen zu ihren Freund/innen gemacht.)
espresso1411, gugelhupf, ~Little_Devil~, neustart2310, prestige, tiefseelentaucherin,
(Diese User/innen haben diesen Blog in die Liste ihrer Freund/innen aufgenommen.)

Statistik

  • 2529 Tage online
  • 35715 Hits
  • 71 Stories
  • 308 Kommentare

Letzte stories

Liebe Soul!

Das lahmende Pferd wiederbeleben.... na... maine coon,2016.10.26, 08:39

Hey Du...

...pfff... schon ganz schön viel pa... vivi,2016.10.25, 10:29

Entwicklungen...

Hallo Ihr Lieben, nun, nachdem Ihr das... soul,2016.10.24, 19:502 Kommentare

@Soul,

blättere grad so durch den Blog und... indian,2016.01.03, 20:09

doch noch ganz gut geword...

Hallo Ihr Lieben, der Tag gestern ist d... soul,2015.12.24, 10:00

Pechsträhne hab ich...

... Das scheint aber vor Weihnachten sch... bilila,2015.12.23, 17:17

guten morgen

also das universum schlaft wohl! ich ha... soul,2015.12.23, 07:06

leider

brauchts das ab und zu .. sonst wür... espresso1411,2015.12.21, 21:03

Kalender

Februar 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    ercabi (Aktualisiert: 25.2., 19:08 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 25.2., 12:30 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 24.2., 22:30 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 24.2., 15:23 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 24.2., 15:22 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 24.2., 15:18 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 24.2., 15:01 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 24.2., 14:55 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 24.2., 07:26 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 23.2., 19:24 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 20.2., 15:31 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 19.2., 17:06 Uhr)
    notanymore (Aktualisiert: 18.2., 21:59 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 10.2., 20:54 Uhr)
    vanilleduf... (Aktualisiert: 10.2., 20:32 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 9.2., 17:39 Uhr)
    Freigeist... (Aktualisiert: 7.2., 10:22 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 7.2., 09:52 Uhr)
    muttertage (Aktualisiert: 1.2., 12:31 Uhr)
    palmen (Aktualisiert: 29.1., 08:12 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 29.1., 00:11 Uhr)
    apple:-) (Aktualisiert: 26.1., 10:16 Uhr)
    bibi (Aktualisiert: 24.1., 21:31 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 24.1., 19:29 Uhr)
    Jette (Aktualisiert: 19.1., 11:42 Uhr)
    Sadee (Aktualisiert: 14.1., 19:03 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 14.1., 15:09 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 7.1., 21:19 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 7.1., 21:07 Uhr)
    paintinggi... (Aktualisiert: 7.1., 18:14 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 7.1., 11:22 Uhr)
    Herr Elfe (Aktualisiert: 3.1., 19:11 Uhr)
    norden73 (Aktualisiert: 3.1., 19:06 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 27.12., 15:01 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 26.12., 21:32 Uhr)
    claudia69 (Aktualisiert: 24.12., 12:54 Uhr)
    Motorradto... (Aktualisiert: 23.12., 20:55 Uhr)
    Der Keksbl... (Aktualisiert: 22.12., 19:27 Uhr)
    welle (Aktualisiert: 22.12., 14:32 Uhr)
    matilini (Aktualisiert: 7.12., 21:46 Uhr)
    Ich liebe... (Aktualisiert: 6.12., 19:17 Uhr)
    schuechter... (Aktualisiert: 6.12., 15:45 Uhr)
    The Queen (Aktualisiert: 2.12., 17:45 Uhr)
    kersi (Aktualisiert: 1.12., 15:19 Uhr)
    Mrs Robins... (Aktualisiert: 30.11., 16:04 Uhr)
    minze (Aktualisiert: 30.11., 11:22 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 28.11., 22:05 Uhr)
    kraehe (Aktualisiert: 28.11., 21:59 Uhr)
    pink (Aktualisiert: 28.11., 21:37 Uhr)
    adventkale... (Aktualisiert: 28.11., 21:30 Uhr)
Montag, 24.10.2016, 19:50

Hallo Ihr Lieben,

nun, nachdem Ihr das lahmende Pferd wiederbeleben wollt, hier also ein Update der Entwicklungen in meinem Leben. Wobei ein dreiviertel Jahr bring ich gar nicht unter in einer Geschichte ;-).

Die Pechsträhne der letzten Story war keine Pechsträhne, das war die Erschütterung meines Lebens! Das hat mich zutiefst verletzt, in meinem Ich-Sein so vollkommen aus der Bahn geworfen, kein Stein blieb auf dem anderen und irgendwie ist noch immer kein neues Haus gebaut!

Jetzt, ein dreiviertel Jahr später ist mir vieles klarer geworden. Diese Sache hat die Grundlage bzw. den Zustand meiner Beziehung zu meiner Mutter aufgezeigt.
Bei genauer Betrachtung hätte es schon früher Situationen gegeben, in denen mir das klar werden hätte können. Es gab verschiedene Menschen, die mich darauf aufmerksam gemacht haben, aber ich konnte es nicht sehen.

Erst die Entwicklung, die ich in der Beziehung zu meinem Liebsten gemacht habe, hat mich so stark gemacht, um ein Erkennen möglich zu machen. Vorher hätte ich so eine Erkenntnis nicht durchgestanden, wäre darunter zusammen gebrochen.

Allerdings hat mich das so erschüttert, dass ich mich verändert habe, nach Halt gesucht habe, meinen WEg gesucht habe. Ich war so erschüttert und verunsichert, dass sich das auch auf meine Beziehung zu meinem Liebsten ausgewirkt hat. Wir sind in einen Teufelskreis geraten, weil jeder seine jahrzehntelang aufgebauten Schutzmechanismen 'hochgefahren' hat.
Das hat mich zusätzlich verunsichert und irgendwie hilflos gemacht.

Eine Lösung habe ich nach wie vor nicht gefunden. Wohl aber habe ich wieder großteils meinen Weg gefunden. Und ich bin gefestigter.

Die Liebe zwischen meinem Liebsten und mir ist offensichtlich so tragfähig und so 'heilend', dass wir das alles überstanden haben. Die Sache hat uns nämlich die Schutzmechanismen aufgezeigt und wir haben es geschafft, zumindest zum Teil nicht mehr darauf 'hereinzufallen'. Ein hartes Stück Arbeit und es stand auch die Trennung im Raum.
Ich bin wirklich glücklich darüber, dass es davor ca. 6-7 Monate der Himmel auf Erden war! Denn dadurch konnte ich mir immer vor Augen halten, dass es schon eine gute 'Grundlage' braucht um so schön zu sein.
Ich für meinen Teil konnte wirklich viel meiner 'Dachschäden' auflösen. Ohne ihn und seine Liebe hätte ich das nicht geschafft!

Beruflich war es fast gegenläufig ;-).
Erst war es ein 30 Stunden Job, aber das hat sich schon nach 2 Wochen so entwickelt, dass ich ein Projekt bekommen habe und somit 40 Stunden arbeite. Das hat Spaß gemacht und macht es noch immer. Allerdings kam eine neue Kollegin dazu....
Sagen wir mal so: Schau ma mal, wie sich das entwickelt ;-).

Just zu der Zeit, wo ich wieder halbwegs Halt fand in meinem Leben und sich herausstellte, dass die Krise zwischen meinem Liebsten und mir uns nur näher gebracht hat, waren die Entwicklungen im Job 'frustrierend'. Ich habe sogar überlegt, ob mir die 'Zeichen' vielleicht sagen, dass ich zurück gehen soll...

Ach ja, in der Zwischenzeit habe ich übrigens die Gastronomieprüfung gemacht, womit meinem Vorhaben mit dem Bed & Breakfast nichts mehr im Wege steht (wenn es nur ein B&B wäre, hätte ich das nicht gebraucht, aber ich habe ja ein bisserl mehr vor ;-)).

Mein Sohn wollte sich bei einer FH bewerben, wurde aber krank. Also vorerst nix mit FH. Nach dem Zivildienst wohnt er nun seit Anfang des Monats in einer WG mit seinem besten Freund in Wien. Beruflich hat er genau das gefunden, wo er ERfahrungen sammeln will. Mal schauen, ob es ihm so gefällt, dass er das Studieren lässt oder ob er sich - so sieht das Vorhaben derzeit aus - im Winter bei mehreren FHs bewirbt.
Er hat auch eine ziemliche Katastrophenzeit hinter sich. Dafür geht es ihm jetzt supergut. *freu*

So, das wären die neuesten Entwicklungen ;-).

LG soul


Montag, 21.12.2015, 15:24

Hallo Ihr Lieben,

offensichtlich ist das Universum der Meinung, dass es mir zwischendurch mal eine kleine Pechsträhne schicken muss :-(
Irgendwie hat es Wolken vor meine Sonne geschoben. Gar nicht nett!

Nachdem ich in meiner Wohnung in den Ecken und über den Fesntern Schimmel entdeckt habe, ist meine Stimmung schon seit ein paar Tagen etwas eingetrübt.
Es ist ganz eigenartiger Schimmel, denn er ist nur an der Oberfläche und lässt sich wegreiben. Ganz komisch.

Am Samstag war ich dann bei meiner Mama und dieser Besuch hat leider mit einem Drama geendet. Etwas, was mich verletzt hat, traurig macht und ich mich auch ungerecht behandelt fühle.

Und jetzt ist auch noch meine Waschmaschine eingegangen.

Bin ich froh, dass ich seelisch zur Zeit voll in meiner Mitte ruhe, sonst müsst ich a bissi heulen und in Selbstmitleid baden....

Die Weihnachtswoche hat definitiv Besserungspotential!

glg soul


Mittwoch, 25.11.2015, 16:45

Hallo Ihr Lieben,

für die, die nach wie vor an den weiteren Entwicklungen bei mir interessiert sind, hier ein kurzes Update.


Ausnahmezustand

Vor gut einer Woche ruft mich mein Ex an und erzählt mir aufgelöst, dass in 17 von 24 Provinzen in Ecuador der Ausnahmezustand ausgerufen wurde, wegen El Nino. Ich hatte zuvor noch nie was davon gehört, fand das aber nicht besorgniserregend, denn wenn es unseren Sohn betroffen hätte, hätten wir was von der Organisation gehört, die das Freiwilligenprojekt dort organsisert.
Zudem habe ich dann im Internet gelesen, was El Nino eigentlich ist und dass der Ausnahmezustand nur 'sicherheitshalber' ausgerufen wurde. Falls was passiert, dann kann so schneller Hilfe und alles Notwendige organsiert werden.
Es wurde in den folgenden Tagen alles in Bewegung gesetzt um zu erfahren, ob unser Sohn betroffen ist - von meinem Ex, nicht von mir!
Für mich ist immer alles solange in Ordnung, bis ich was Gegenteiliges höre.
Letztendlich wurde um die halbe Welt telefoniert, nur um dann festzustellen, dass Sohnemann (der nicht direkt an der Küste ist) in keinster Weise betroffen ist.
ABer jetzt weiß ich, was El Nino ist ;-).

Ich habe ein paar mal geskypt mit meinem Sohn. Der arbeitet unter der Woche auf der Farm (Kakaoernte, Bananenernte, Betonieren, Yucca von Unkraut befreien, Erdnüsse aufknacken für den Anbau,...) und reist am Wochenende durchs ganze Land und ans Meer. Er hat übrigens nichts mitgekriegt, außer dass die Organisation mal beim Farmer angerufen hat ;-).

Und am Sonntag hole ich ihn bereits wieder vom Flughafen ab. *freu*


Normalität

Nun, nachdem das ganze Jahr von großen Veränderungen geprägt war, kehrt nun wieder ein Stück 'Normalität' ein. Ich fange noch im Dezember einen neuen Job an. Sozusagen gleicher Job in der neuen Heimat ;-).
Zwar wollte ich einen Vollzeitjob und habe nun einen 30h Job, aber das hat auch viele gute Seiten. So kann ich nämlich all die Pläne, die noch auf ihre Umsetzung warten - Hausverkauf, Hauskauf, Renovierung, Ausbildung und Prüfung, B&B - 'nebenbei' umsetzen.
Außerdem verdiene ich da soviel, wie so mancher 40h Job nicht mal ausgeschrieben war.
Und, was noch dazu kommt ist, dass ich genau in diesem Job die besten Voraussetzungen habe, genau das richtige Objekt zu finden und in ein Netzwerk einzusteigen, dass für meine Vorhaben optimal ist.

Ach ja und mein Horrortrip ist auch beendet. Zwar spüre ich es in der Nacht schon noch, dass da was nicht ganz in Ordnung ist, aber ich brauche weder Medikamente noch sonst irgendwas.

So kanns weitergehen!

LG Soul

PS: Das Foto ist ein kleiner Hinweis auf meinen neuen Arbeitsplatz ;-).